Ein großer Traum braucht viele, die ihn mittragen

Ein eigenes Häuschen, ein neuer Traumjob oder endlich ein Sabbatical mit Island-Tour. Jeder von uns hat Träume und wird spätestens heute am „Verwirkliche Deine Träume“-Tag daran erinnert.

Ein guter Moment, um sich zu sagen „Jetzt fange ich an.“

Bei den Gründern von myEnso, Norbert Hegmann und Thorsten Bausch, fing es auch mit einem Traum an, und zwar einem sehr großen: Sie träumten vom idealen Lebensmittel-Einkauf und dem Supermarkt der Zukunft. Wie aus einem Wunsch Stück für Stück Wirklichkeit wird.

Ein Zufall brachte alles in Gang

Norbert und Thorsten trafen sich durch Zufall vor knapp zwei Jahren in der S-Bahn. Sie hatten schon vorher beruflich miteinander zu tun und waren darüber im Kontakt. Beim Wiedersehen merkten beide sofort, dass die Chemie zwischen ihnen absolut stimmte. Sie klönten und entwickelten ihren gemeinsamen Wunsch eines wirklich kundenzentrierten Shops. Sofort war beiden klar, dass sie mit ihrem radikalen und innovativen Ansatz der 100-prozentigen Kundenorientierung, ihren Erfahrungen und dem Branchenwissen eine echte Chance am Markt haben können.

Träume verwirklichen, aber nur mit guten Partnern

Je größer ein Traum, desto mehr müssen ihn mittragen – das war Norbert Hegmann und Thorsten Bausch klar. Also suchten sie sich Partner, die alle erforderlichen Kompetenzen mitbrachten – und genauso revolutionär dachten wie sie. An Bord holten sie zum Beispiel ein renommiertes Marktforschungsinstitut (Kantar TNS), um das Ohr ab der ersten Sekunde der Planung direkt am Verbraucher zu haben oder den Intralogistik-Experten Grenzebach für die mit Robotern gesteuerte Lagersteuerung.

Der wichtigste Partner für die Verwirklichung waren und sind aber die Pioniere. Sie haben ihre Träume von einem idealen Lebensmittel-Shop erklärt und miteinander diskutiert. Diese Träume und Ideen, es waren zu Beginn immerhin 350 Stück, hat myEnso von den Pionieren selbst priorisieren lassen. Das Ergebnis war ein Fahrplan zur Verwirklichung des ursprünglichen Traums von Norbert Hegmann und Thorsten Bausch. Seitdem wird er Stück für Stück realisiert – nicht ohne immer wieder die Pioniere zu fragen: Ist das auch euer Traum, den wir hier verwirklichen?

Täglich kommen neue Wünsche hinzu. Das Prinzip von myEnso lautet: „Lasst uns diesen großen Traum gemeinsam verwirklichen, dann gelingt es.“

Wollt ihr als Pioniere dabei sein?

Im Februar findet wieder ein Treffen der myEnso-Pioniere statt, an dem neue Träume und Wünsche diskutiert und bereits umgesetzte geprüft werden. Wer jetzt seinen Traum vom kundenzentrierten Supermarkt umsetzen und beim Treffen dabei sein will, kann sich HIER als Pionier anmelden.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: