‚Hallo, mein Name ist Thorsten.‘ Mehr persönliche Informationen würdet ihr und ich einem Fremden gegenüber wahrscheinlich nicht verraten, wenn ihr ihn kennenlernt, oder? Schon gar nicht eure Adresse oder was ihr am liebsten esst. Dafür bedarf es gegenseitigem Vertrauen. Das wissen und akzeptieren wir. Daher erheben wir nur die notwendigsten Daten, um euch eure Produkte liefern zu können, und verstehen es von Anfang an als unseren Auftrag, Vertrauen aufzubauen.

Die neue Datenschutzgrundverordnung bestätigt uns in dem was wir tun

Durch die neue Datenschutzgrundverordnung fühlen wir uns bestätigt, da sie das gesetzlich regelt, was wir für selbstverständlich, weil menschlich, erachten. Jetzt müssen auch die anderen Unternehmen diese selbstverständliche Grundhaltung einnehmen, um den Menschen und seine Rechte wieder stärker in den Vordergrund zu stellen!

Unsere Meinung zu den Datenschutz-Anforderungen ist ganz klar vom ersten Tag an geregelt: Ihr als Menschen habt die vollständige Hoheit über eure Daten. Denn wer den Menschen so ins Zentrum stellt, wie wir es bei myEnso tun, der darf die menschliche Würde nicht verletzten.

Ihr sollt wissen, was wir über euch wissen

Ihr sollt bestimmen, was wir von euch erfahren, und wissen, was wir über euch wissen. Deshalb starten wir ab Juni mit dem Profilbereich – geschlossen und nur für den jeweiligen Pionier sichtbar und zugänglich. Dieser wird erste Informationen wie euren Namen und eure Adresse beinhalten. Danach werden wir den Bereich monatlich ausbauen, so dass ihr Informationen wie Ernährungsgewohnheiten, Unverträglichkeiten und vieles mehr hinterlegen könnt – aber nicht müsst! Natürlich könnt ihr eure Daten auch jederzeit löschen oder weitere Informationen ergänzen.

Wir wollen, dass ihr wisst, dass eure Daten bei uns sicher sind und dass ihr uns vertraut. Vielleicht verratet ihr uns ja nach und nach ein bisschen mehr über euch als euren Namen und Eure Adresse, damit wir nach und nach besser auf Euch eingehen können. ‚Mein Name ist Thorsten und ich esse liebend gern asiatisch und achte auf Bio.‘

Je mehr Informationen ihr in eurem Profilbereich hinterlegt, desto mehr wird dieser zu eurem ganz persönlichen Supermarkt: Mit euren Einkaufslisten und vergangenen Bestellungen, euren Lieblingsrezepten und -produkten und Themen, zu denen Ihr Neues erfahren wollt und vieles mehr. Fast so, als hätte sich ein großer Supermarkt mit 100.000 Produkten für jeden von euch individuell zusammengestellt. Alles was euch nicht interessiert oder nervt bleibt draußen, so lange ihr es so wollt. Es ist bei myEnso immer Eure Entscheidung und ihr könnt es jederzeit ändern.

Wir von myEnso werden uns jährlich einer freiwilligen datenschutzrechtlichen Prüfung unterziehen und das Ergebnis für alle einsehbar veröffentlichen, um sicherzustellen, dass der Datenschutz bei uns so eingehalten wird, wie wir es euch versprechen.

Hier haben wir euch zusammengestellt, was wir über euch heute schon wissen: //blog.myenso.de/du-sollst-wissen-was-wir-ueber-dich-wissen/

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: