Nur Pioniere verändern die Welt!

Pionier wirbt Pionier!

Lass die myEnso-Familie wachsen!

Erzähle in deinem Freundeskreis von myEnso und erhalte für jeden neuen, von dir geworbenen Pionier 10 Euro auf dein Guthaben gutgeschrieben. Damit wir das richtig zuordnen können, müssen sich deine Freunde über deinen persönlichen Werbelink anmelden – den findest du im Shop in deinem Kontobereich unter “Benutzerdaten”. Du kannst über diese Aktion maximal 20 Freunde werben.

Und auch deine Freunde können sich freuen

Sie bekommen einige Wochen nach der Anmeldung einen Gutschein, mit dem sie eine Welcome-Box kostenlos im Shop bestellen können. Die Anmeldung bei myEnso ist natürlich völlig unverbindlich.

Deine Freunde wollen wissen, was die Idee hinter myEnso ist? Ganz kurz:

myEnso möchte den besten Online-Supermarkt Deutschlands auf die Beine stellen. Das Besondere dabei: Bei uns entscheiden die Kunden (wir nennen sie jetzt noch Pioniere, weil sie von Anfang an dabei sind) mit, wie ihr ganz persönlicher Supermarkt aussehen soll. Welche Produkte sollen rein, welche Features machen das Einkaufen besonders bequem, wie soll die Lieferung verlaufen oder der Shop aufgebaut sein?

Klingt gut?

Dann verliere keine Zeit, denn je mehr Pioniere wir sind, desto mehr können wir verändern und gemeinsam den Supermarkt von morgen gestalten! Wir freuen uns auf deine Unterstützung.

Kurz und knapp – deine Vorteile bei myEnso:

myEnso stoppt seine Companisto-Kampagne

myEnso stoppt seine Companisto-Kampagne

myEnsos Test & Learn-Projekt, die maximale Kundenzentrierung auch für die Teilhabe als „Privat Investor“ auf einer Crowdinvesting-Plattform anzuwenden, ist nicht ausreichend attraktiv und scheinbar nicht das richtige Modell zu diesem Zeitpunkt für diese Zielgruppe.

„Der Kunde hat das Sagen“ bei der Entwicklung und permanenten Weiterentwicklung des myEnso Online-Supermarktes. Das ist der Kern des Geschäftsmodells der enso eCommerce GmbH.

Und „Wer weiß besser als der Kunde selber, wie der beste Online-Supermarkt sein muss?“  ist die Ausgangsannahme dafür. So wurde von Anfang an der Mensch eingeladen, als Pionier die Entwicklung von Sortiment, Einkaufsfunktion und Service entscheidend mitzugestalten. Rund 1,5 Mio. EUR hat myEnso gemeinsam mit dem international führenden Marktforschungsinstitut Kantar dazu investiert, um im Dialog mit dem Menschen zu erfahren, wie ein exakt am Kunden und dessen Bedarf orientierter Online-Supermarkt funktionieren muss.

Ergebnis: Bereits der heutige Status des Online-Supermarktes „myEnso“ ist somit zu 100% das Ergebnis des Prinzips „Der Kunde hat das Sagen“.

Damit entspricht myEnso nicht nur dem erklärten Wunsch des Menschen nach Mitgestaltung, sondern stellt damit auch das entscheidende Abgrenzungsmerkmal gegen die etablierten Wettbewerber. 7 Millionen Haushalte in Deutschland bevorzugen nachweislich einen solchen selbstbestimmten Online-Supermarkt, wie ihn myEnso gerade aufbaut – das ist das Ergebnis einer Studie mit Volumenprognose, durchgeführt von Kantar

Eine weitere wesentliche und für das Geschäftsmodell entscheidende Erkenntnis der von myEnso durchgeführten Marktforschung ist der Wunsch der Menschen nach Partizipation. Konkret: Die Suche nach sinnstiftender Teilhabe.

So wurde die Unternehmensmission „maximale Kundenzentrierung“ von myEnso konsequent erweitert: „Nicht nur etwas mitentwickeln, was mir gefällt, sondern auch Teil der Sache sein, die mir gefällt.“ Das heißt, der Kunde soll die Möglichkeit erhalten, auch Teilhaber an „seinem“, von ihm mitentwickelten, Online-Supermarkt werden zu können.

Wie bekannt, hat myEnso dazu eine eigene Genossenschaft, die myEnso Teilhaber eG, gegründet und für diese ein Teilhaber-Vorteilsprogramm entwickelt. Dieses wird jährlich neu, abgestimmt mit den Genossen, für die folgenden 12 Monate entwickelt. 1.500 Anteile verkauften sich bereits fast wie von allein – das Angebot trifft auf Zustimmung.

Das zum Hintergrund.

Diese konsequente Umsetzung der Kundenzentrierung ruft geradezu nach dem privaten Investor.

Ermutigt durch diese Bestätigung hat myEnso entschieden, im Rahmen der aktuellen Finanzierungsrunde, für den Privatmenschen auch eine Möglichkeit der „Teilhabe“ außerhalb der Genossenschaft einzuräumen – nämlich sich über die Crowdinvesting-Plattform Companisto als Investor einzubringen.

Dies nicht als für die Finanzierung wichtiger Finanzierungsanteil, sondern aus Sicht der Kundenzentrierung, als die richtige Konsequenz.

Die Companisto-Kampagne startete Anfang November 2018 und hat jetzt nach gut zwei Monaten Laufzeit nur wenige Companisten überzeugen können. Gleichzeitig aber, ohne diese Möglichkeit gezielt und vergleichbar zu bewerben, wurde fast genauso viel Kapital über die myEnso-Genossenschaft eingenommen.

Also, Test & Learn-Ergebnis: Crowdinvesting ist im Moment nicht das richtige Modell für myEnso.

Schade, aber so ist es. So haben sich die beiden Gründer von myEnso – Norbert und Thorsten – entschieden, die Companisto-Kampagne zu stoppen und sich auf die Genossenschaft als Teilhabemodell zu konzentrieren. Diese scheint für myEnso und diese Phase der Unternehmensentwicklung das richtige Modell zu sein, denn hier ist die Rendite nicht allein geldliche Wertschöpfung, sondern mehr die ideelle Unterstützung und der persönliche Einkaufsvorteil.

Alle Companisten erhalten ihr investiertes Geld vollständig zurück. Somit entsteht niemandem ein Schaden.

Wir freuen uns auch weiterhin auf eure Unterstützung!

Norbert und Thorsten bedanken sich bei allen Companisten und laden diese– und natürlich auch alle anderen – dazu ein, myEnso gerne als Genosse bei der myEnso Teilhaber eG zu unterstützen, denn die Welt braucht mehr als Amazon, REWE & Co.

https://www.myenso.de/mitgestalten/fuer-unsere-teilhaber/